Häufig gestellte Fragen

Es gibt viele Fragen die mir immer wieder gestellt werden, hier möchte ich die wichtigsten mal beantworten.

Allgemeine Fragen

Allgemeine Fragen rund um die Bilder und was ihr mit ihnen machen dürft und lassen solltet:

Bildrechte? Was dürft ihr mit den Bildern machen und was nicht?

Die Bildrechte sind ein wichtiges Thema: wenn ihr Fotos von mir machen lasst könnt ihr sie für den privaten Gebrauch frei benutzen. Egal ob Druck, Social Media oder eure private Webseite.

Wichtig ist nur, dass ihr sie nicht für die kommerzielle Nutzung verwenden dürft. Ihr dürft sie weder an Dritte weitergeben (dazu gehören zum Beispiel Wettbewerbe oder Ausschreibungen), noch für eigene Werbung verwenden (zum Beispiel dem eigenen Friseurladen, etc.).

Dürfen wir die Bilder in sozialen Netzwerke posten?

Natürlich dürft ihr das. Ich würde mich sogar riesig freuen, wenn ihr mich unter eurem Post als Fotografin verlinken würdet.

Darf ich die Bilder verändern?

Grundsätzlich ist jegliche Veränderung des Bildmaterials verboten. Dazu gehört Helligkeit, Farben, Kontrast, das Anwenden von „Foto-Filtern“, Bildausschnitt oder eine Veränderung des Bildinhaltes durch Bearbeitungsprogramme.

Rund um die Fotografie

Egal ob Hochzeitsreportage oder Pärchenfotos, diese Infos interessieren euch bestimmt:

Wie lange dauert es bis wir die Bilder in den Händen halten können?

Bei normalen Shootings dauert die Bearbeitung, je nachdem wie schnell ihr mit der Bildauswahl und dem Begleichen der Rechnung seid 2 bis 3 Wochen.

Bei Hochzeitsreportagen brauche ich etwas mehr Zeit, hier gebe ich in der Regel 6 bis 8 Wochen an – meistens werde ich jedoch früher fertig. Mir ist es wichtig, dass ihr nicht unnötig lange auf eure Bilder wartet.

Wie sehen die Fotos aus, die wir bekommen?

Die Bilder erhaltet ihr ohne Wasserzeichen, in voller Auflösung als JPG. Die Anzahl der Bilder und das Übergabe-Medium (Download, USB-Stick oder CD) hängt vom gebuchten Paket ab.

Die gestalterische Freiheit, also wie die Bilderbearbeitet werden, liegt beim Fotografen.

Gibst du auch RAW Bilder raus?

Grundsätzlich nicht. Die Raw-Bilder (digitale Negative) sind nur ein Zwischenprodukt meiner Arbeit und Teil meiner kreativen Arbeit.

Warum sehen die Bilder auf meinem PC anders aus?

Jeder Bildschirm (Computer, Handy, Tablet, Fernseher) stellt Farbe anders dar, je nachdem wie er eingestellt ist. So kann es sein, dass eure Hochzeitsbilder am Laptop anders wirken, wie auf den Ausdrucken.

Aus diesem Grund ist der Monitor, mit dem ich die Bilder bearbeite, kalibriert, denn nur so kann ich ein neutrales Bild erhalten. Dies ist vor allem für den Druck wichtig, damit hier keine Überraschungen lauern.

Vorgespräch & Buchung

Alles über den Ablauf, vom Kennlerngespräch bis zur Buchung:

Wie machen wir das mit dem persönlichen Vorgespräch, wenn wir weiter wegwohnen?

Das Problem ist kein Problem, denn das Vorgespräch können wir auch gerne per Telefon oder Skype machen. An Skype bevorzuge ich die Möglichkeit der Video-Übertragung , was das ganze etwas einfacher macht – hier findet ihr mich unter dem Namen: linchens design & fotografie

Vereinbart vorher bitte einen Termin mit mir, so kann ich mich vorbereiten und mir genug Zeit für euch nehmen kann. Anfragen bitte per Mail an hi@linchens.de.

Wir hätten gerne ein persönliches Treffen, ist das okay?

Sehr gerne. Das ist mir auch lieber, denn wie sonst lernt man einen Menschen besser kennen, als in einem persönlichen Gespräch. Schreibt mir an hi@linchens.de und wir finden sicher einen passenden Termin.

Wie erhalten wir ein Preisangebot? Wie können wir dich buchen?

Das ist ganz einfach, schreibt mir einfach an hi@linchens.de und erzählt mir von euren Vorstellungen. Dann sende ich euch gerne meine Preislisten und Pakte-Preise zu.

Um eine Buchung abzuschließen, sollten wir erstmal kurz miteinander schreiben, um wichtige Punkte zu klären. Bei einer Hochzeitsreportage ist ein Kennlerngespräch und ein Vertrag unabdingbar. Sobald ihr den Vertrag unterschrieben und die Anzahlung geleistet habt, steht der Termin.

Allgemeines zur Hochzeitsfotografie

Das Thema Hochzeitsfotografie und die wichtigsten Fragen:

Wann sollten wir einen Hochzeitsfotografen buchen?

Am besten so früh wie möglich – also sobald der Termin steht. Optimal wären sechs bis fünfzehn Monate vor dem Hochzeitstag. Sonst lauft ihr Gefahr, dass euer Traum-Hochzeitsfotograf, schon ausgebucht ist.

Für wie lange sollten wir einen Hochzeitsfotografen buchen?

Das ist einer der häufigsten Fragen die mir im Zusammenhang mit Hochzeitsreportagen gestellt werden, sie lässt sich jedoch relativ einfach beantworten. Da das Thema jedoch ein bisschen Größer ist, habe ich hierzu gleich einen ganzen Blogbeitrag geschrieben:

Wie lange sollten wir einen Hochzeitsfotografen buchen?

Meine Hochzeit findet weit entfernt von Rosenberg statt, ist das ein Problem?

Kein Problem. Ich fotografiere Hochzeiten im nähen Umkreis genau so gerne wie weiter weg. Egal ob Baden-Württemberg, Brandenburg oder irgendwo anders in Deutschland – ich reise gerne!

Wann beginnt die Hochzeitsbegleitung?

Da richte ich mich gerne nach euren Wünschen: Gerne fotografiere ich von Anfang an, denn ein Hochzeitstag beginnt schon mit den Vorbereitungen, also dem sogenannten Getting Ready. Hier fotografiere ich wie Braut und Bräutigam für die Hochzeit angekleidet und gestylt werden – dabei gibt es oft schon unzählige bewegende Momente, die fotografiert werden sollten.

Die meisten Paare bevorzugen jedoch eine Hochzeitsreportage, die erst mit dem Beginn der Trauung anfängt. Das ist auch okay.

Wie viele Bilder entstehen bei einer Hochzeitsbegleitung?

Die Anzahl der Bilder ist abhängig von der Dauer meiner Buchung, denn je länger ich vor Ort bin, desto mehr Bilder kann ich auch schießen. Um einen groben Anhaltspunkt zu geben: bei einer 8 stündigen Hochzeitsreportage entstehen etwa 400 bis 600 hochwertige Bilder.

Also man kann grob gesagt mit XX Bildern pro gebuchter Stunde rechnen.

Gestaltest du auch Fotobücher mit unseren Hochzeitsbildern?

Das ist eine super Idee und ja natürlich – es gibt wohl keine bessere Art, um Bilder zu präsentieren. Als gelernte Mediengestalterin gestalte ich diese Bücher mit viel Liebe zum Detail selbst.

Schreibt mir eine Mail an hi@linchens.de, um eine Preisliste zum Thema Hochzeits-Fotobuch anzufordern.

Das Brautpaarshooting

Das Herzstück der Hochzeitsfotografie, alles zum Brautpaarshooting:

Wann ist der beste Zeitpunkt für das Brautpaarshooting?

Ob das Brautpaarshooting vor oder nach der Trauung stattfindet, hängt besonders von den eigenen Vorlieben ab. Wichtig ist nur, dass es gut in den Tagesablauf passen muss.

Meistens findet das Brautpaarshooting nach der Trauung statt, da hier die Liebe noch besonders „frisch“ ist. Gleichzeitig bedeutet das jedoch, dass das Brautpaar die Hochzeitsgesellschaft für eine Zeit lang alleine lassen muss – hierfür sollte man nämlich genug Zeit einplanen. Der beste Zeitpunkt hierfür ist wohl direkt nach dem Sektempfang, da hier das „Fehlen“ am wenigsten auffällt.

Oft findet das Brautpaarshooting auch vor der Zeremonie statt, so kann man den sogenannten „First Look“ perfekt einfangen. Die Erfahrung zeigt, dass das Shooting hier ruhiger abläuft und man sich mehr Zeit nehmen kann. Außerdem sitzen vor der Trauung Haare und MakeUp noch perfekt und man verpasst keinen Augenblick auf der Party.

Eine weitere Möglichkeit ist das Afterweddingshooting, also ein Brautpaarshooting das nach der Hochzeit stattfindet. Dabei ist es egal, ob es direkt nach den Flitterwochen oder einige Monate später stattfindet. Dieses Brautpaarshooting bietet sich vor allem an, wenn man seine Bilder an einer ausgefallenen Location machen möchte (zum Beispiel in einer Burg, am Strand oder etwas ganz ausgefallenem – wie wäre es mit einem Zoo oder einer alten Lagerhalle?). Der Vorteil: man hat einen Grund das Kleid auch nach der Hochzeit noch einmal anzuziehen und sich richtig schick zu machen. Das kann ein wirklich toller Moment sein.

Brautpaarshooting oder After Wedding Shooting?

Wie viel Zeit sollte man für ein Brautpaarshooting einplanen?

Um das zu klären, solltet ihr euch eine Frage stellen: wie wichtig sind die Bilder für euch?

Meistens ist auf einer Hochzeit wenig Zeit für ein ausführliches Brautpaarshooting, trotzdem solltet ihr mindestens eine halbe Stunde einplanen – mehr wäre natürlich schöner. Optimal wären 1 bis 1,5 Stunden.

Ich kann euch auch empfehlen das Brautpaarshooting aufzuteilen. Also: 45 Minuten vor der Trauung und 45 Minuten danach – so fehlt ihr nicht all zu lange auf eurer Party. Man könnte zum Beispiel nochmal kurz zur blauen Stunde (siehe nächste Punkt) raus gehen und Bilder machen, um das schöne Licht zu nutzen.

Was ist besser ein Brautpaarshooting am Hochzeitstag oder ein After Wedding Shooting?

Das Thema Brautpaarshooting vs After Wedding Shooting ist so groß, dass ich dazu sogar einen ganzen Blogbeitrag geschrieben habe:

Brautpaarshooting oder After Wedding Shooting?

Wann ist das perfekte Licht für ein Shooting?

Ihr könnt jeden Fotografen fragen, das perfekte Licht für ein Fotoshooting gibt es zur blauen Stunde – das ist etwa eine Stunde bevor die Sonne untergeht. Und es lohnt sich wirklich!