Ein Brautpaar läuft Hand in Hand durch einen Torbogen

Vom ersten Hallo, zu euren Hochzeitsbildern

Mir ist es wichtig, dass ihr mich nicht nur als Dienstleisterin, sondern auch als Freundin seht. Nur so habe ich die Chance all diese kleinen Details und liebevollen Augenblicke festzuhalten.

Dazu gehören vor allem zwei Dinge: Vertrauen und Sympathie. Emotionale und ehrliche Bilder können nämlich nur entstehen, wenn ihr mich nah genug an euch ran lasst. Ihr müsst euch bei und mit mir wohlfühlen. Dies gilt für die ganztägige Hochzeitsreportage genau so wie für das intime Brautpaarshooting. Deswegen fotografiere ich keine Hochzeit ohne ein persönliches Vorgespräch.

Fragt jetzt unverbindlich euren Hochzeitstermin an

  • Vor der Hochzeit

    Mein Vorschlag: lasst uns kennenlernen.

    Wie oben schon erwähnt ist es schwierig schöne Fotos zu zaubern, wenn Hochzeitsfotograf und Brautpaar nicht auf einer Wellenlänge sind. Um das im Vorfeld herauszufinden ist mindestens ein Vorgespräch unabdingbar.

    Dabei können wir uns ganz entspannt, bei einem Kaffee oder Tee (oder einem Eis), über euren großen Tag unterhalten. Ich will nämlich alles wissen: all eure Vorstellungen, Wünsche und Pläne – denn nur wer richtig plant, ist am Ende auch richtig vorbereitet. Außerdem könnt ihr mich auch alles Fragen, was euch auf dem Herzen liegt – ich gebe nämlich gerne Tipps und helfe weiter.

    Damit ihr euch auf unser Kennlerngespräch schon mal vorbereiten könnt, habe ich hier eine kleine Checkliste, mit Fragen zu denen ihr euch auf jeden Fall Gedanken machen solltet.

    Ein Shooting zum Kennenlernen

    Viele Brautpaare standen vor ihrer Hochzeit selten oder gar nie vor einer Kamera – abgesehen von Passbild-Fotografen. Deswegen ist es ganz normal, dass sie am großen Tag aufgeregt sind. Um diese Angst zu nehmen, biete ich euch gerne ein kleines Kennlernshooting an - gerne auch in Verbindung mit dem Vorgespräch.

    Der Vorteil: Ihr bekommt drei bearbeitete Bilder von mir und wisst so ob mein Stil wirklich der Richtige für euch ist. Außerdem könnt ihr die Bilder im Nachhinein verwenden zum Beispiel für eure Einladungskarten verwenden.

    Ein Foto von einem Paar

    Das Kennlernshooting.

    Ein Foto von dem gleichen Paar am Hochzeitstag

    Das Brautpaarshooting am Hochzeitstag.

    Ohne Vertrag funktioniert es leider nicht

    Wenn ihr euch dann sicher seid und sich alles richtig anfühlt, schicke ich euch einige Tage nach dem Kennlerngespräch einen Vertrag zu. Dieser ist notwendig, damit alle wichtigen Punkte geklärt sind und ihr, sowie ich, die nötige Sicherheit habt. Da drin wird dann alles wichtige geregelt.

  • Euer Hochzeitstag

    Da ist er nun: der große Tag - heute wird geheiratet.

    Monate lang habt ihr auf diesen einen Tag hingearbeitet. Ihr habt organisiert und geplant und musstet sehr viele Entscheidungen treffen. Doch jetzt ist er gekommen und es geht nur noch um eins: genießen!

    Und damit ihr auch noch viele Jahre etwas von eurer Hochzeit habt, gehört ein Hochzeitsfotograf auf jeden Fall dazu.

    Meine Kamera, ich und die Liebe zweier Menschen

    Bei einer Hochzeitsreportage gibt es immer zwei Menschen, dessen Liebe im Mittelpunkt steht. Manchmal heiraten diese beiden vor vielen Gästen, manchmal vor wenigen und manchmal nur zu zweit.

    Ich möchte euren Hochzeitstag genau so erzählen, wie er ist. Wundervoll, authentisch und mit all diesen kleinen perfekten Fehlern, die dazu gehören. Von den leisen Freudentränen über die peinliche Hochzeitsrede, bis hin zum heimlichen Kuss. Hier geht es nicht um Schnappschüsse, nein es geht um Momentaufnahmen die für dich Ewigkeit sind.

    Ein Bild von einem Brautpaarshooting

    Dabei versuche ich weitestgehend im Hintergrund zu arbeiten - ohne zu stören, ohne zu verändern, ohne einzugreifen. Das heißt auch, dass ich euch nicht in unnatürliche Posen stecken, in denen ihr euch unwohl fühlt.

  • Nach der Hochzeit

    Während ihr beiden noch in Erinnerungen an den tollen Tag schwelgt und all eure Hochzeitsgeschenke sortiert, beginnt für mich die Arbeit.

    Die vielen Bilder müssen nämlich sortiert, optimiert und bearbeitet werden. Aufgrund der großen Anzahl übernehme ich die Auswahl der Bilder, doch ich kann euch versprechen, dass ihr kein Highlight vermissen werdet.

    Nach dem sortieren beginne ich mit der Bearbeitung, bei der jedes Bild einzeln angepasst wird. Dies ist sehr zeitintensiv, deswegen schicke ich euch spätestens zwei Wochen nach der Hochzeit die ersten 10 Bilder zu. Das versüßt euch zum einen die Wartezeit und außerdem könnt ihr so die Dankeskarten für eure Gäste schon fertig machen.

    Darauf habt ihr gewartet: die Bildübergabe

    Aller spätestens 6 bis 8 Wochen nach der Hochzeit haltet ihr eure Bilder in den Händen. Auf Wunsch gerne liebevoll verpackt in eine Holzbox oder vielleicht sogar als Fotobuch?

    Außerdem erhaltet ihr einen Link zu eurer persönlichen Online-Galerie. Diese ist durch ein Passwort geschützt und enthält nochmal alle Bilder die an eurem Hochzeitstag entstanden sind. So könnt ihr die Bilder bequem an Freunde und Familie weitergeben.

    Überzeugt? Dann fragt doch euren Hochzeitstermin an